Thomastrasse 29 | D-92637 Weiden i.d.Opf.
+49 - (0)961 - 470 81 604

Gläserne Privatsphäre im Hotel-Badezimmer

Mystery Guesting Hotelberatung green apple

HOTEL & TECHNIK 01/2017.

Gläserne Privatsphäre.
Über alle Hotel-Kategorien hinweg gibt es immer weniger Badezimmer, die das Grundbedürfnis nach Privatsphäre zulassen. In seiner Hotel & Technik Kolumne hat sich Thomas Gruber von der Hotelberatung green apple mit dem Thema befasst:

Seit Jahrzehnten kennen wir die bekannte Formel für erfolgreiche (Hotel-)Produkte: Zuerst müssen die Grundbedürfnisse erfüllt und dann die Erwartungen des Kunden noch übertroffen werden. Heute wird die Regel ab und zu übersprungen, denn manches Lifestyle- oder Technikprodukt hat es geschafft einen Bedarf, ohne eigentlich vorhandenes Grundbedürfnis, ganz neu entstehen zu lassen. Gratulation und Hut ab. Gilt die alte Regel also gar nicht mehr und kann man die Grundbedürfnisse sogar mit Füßen treten?
Diese Vermutung liegt nahe, wenn man sich viele der neueren Hotelzimmer ansieht. Über alle Kategorien hinweg gibt es immer weniger Badezimmer, die das Grundbedürfnis der Privatsphäre zulassen. Doch gerade hier erleben wir die Momente, in denen wir die Tür schließen und ganz alleine sein möchten. Dies wird aber immer weniger möglich und die schön fotografierte Model-Szenerie aus dem Hochglanzprospekt ist für uns Durchschnittsmenschen plötzlich unangenehm bis peinlich…

PDF: Gläserne Privatsphäre